Donnerstag, 8. September 2011

Gefüllte gelbe Tomaten




















Küchenschabe als Tomatenbändigerin: Meine German Gold trägt heuer ungewöhnlich viele Früchte. Da diese Sorte sehr wenig Fruchtfleisch hat, eignet sie sich hervorragend zum Füllen. Das Rezept für die Füllung stammt von den Clarks aus der Casa Moro. Es wird bei ihnen als Füllung für Kartoffelküchlein eingesetzt.

Casa Moro steht ganz oben auf unserer Wunschliste für den nächsten Londonbesuch. Ich habe mir fest vorgenommen, dann dort auch ein Gericht zu bestellen, das ich schon nachgekocht habe. Sozusagen als Qualitätskontrolle ... (meiner Nachkochkünste natürlich, denn dass die Clarks es phantastisch beherrschen, zeigt schon ihr Buch).

Die Füllung schmeckt durch die Vielzahl an Gewürzen wunderbar aromatisch, schon beim Kochen wird einem ganz orientalisch zumute. Es geht gar nicht anders, als dass sie in diesem Blog in anderen Rezepten wieder auftaucht – sie ist einfach köstlich. Ich habe wieder etwas Chili dazugeschummelt.Dazu gibts Tomatensauce und Bulgur mit Berberitze. Falls etwas übrig bleibt: Die Tomaten schmecken auch kalt sehr gut.

Gefüllte gelbe Tomaten mit Lammfleisch und Pinienkernen
Rezept für 4 Personen

10 - 12 gelbe Tomaten (German Gold)
50 g Butter
4 EL Olivenöl
2 Zwiebeln, fein gewürfelt
2 TL gemahlener Zimt
1/2 TL Pfeffer aus der Mühle
geriebene Muskatnuss
die Samen von 6 grünen Kardamomkapseln, fein gemahlen
6 Nelken, zu feinem Pulver vermahlen
500 g Lammfleisch, frisch faschiert
100 g Pinienkerne, leicht angeröstet, grob gehackt
2 EL Tomatenmark
4 EL Wasser
1/2 Bund frische glatte Petersilie
1/2 TL Chilipulver
eien Handvoll geriebener Parmesan

















Butter in Olivenöl bei starker Hitze zerlassen. Sobald sie zu schäumen beginnt, die Zwiebeln braten bis sie glasig sind und etwas Farbe haben. Alle Gewürze zugeben und etwa eine Minute mitgaren. Jetzt duftet es in der ganzen Küche. Das Lammfleisch einrühren. Das Rühren ein bis zwei Minuten unterbrechen, damit sich das Fleisch am Boden der Pfanne etwas ansetzen kann, dadurch wird der Geschmack intensiver. Insgesamt sollte das Fleisch in etwa acht Minuten krümelig und schön braun gebraten sein. Zum Schluss Pinienkerne, Tomatenmark, Wasser, Parmesan und Petersilie einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas abkühlen lassen.
Das Backrohr auf 200 Grad vorheizen. Von den Tomaten einen Deckel abschneiden, mit einem kleinen Löffel vorsichtig aushöhlen. Bei meinen German Gold ist so wenig Fruchtfleisch drinnen, dass es sich nicht auszahlt, das aufzuheben. Eventuell kann man den Tomatensaft auffangen und unter die Füllung rühren. Die Tomaten mit der Lammfleischmasse füllen, den Deckel wieder drauflegen. In eine ofenfeste Form schlichten und Tomatensauce zugießen. Im Backrohr etwa 25 bis 30 Minuten backen. Mit Bulgur servieren.

Kommentare: