Mittwoch, 25. April 2012

HEUTE BLEIBT DIE KÜCHE KALT ...


Ein gewisses Desinteresse, was das Kochen betrifft. Zumindest momentan. Da verstehe ich Eline sehr gut.

Es gibt so viel zu tun. Und der Garten ist so schön. Im Abendlicht schaut er fast aus wie ein englischer Landschaftsgarten. Aber das Unkraut wächst. Und es ist so viel einzupflanzen, Kräuter, Gemüse. Und die Fensterläden sollte ich streichen. Außerdem ist es unerlässlich, bäuchlings auf der Holzterrasse zu liegen und die kleinen balzenden Molche im Teich zu beobachten. Und den dicken Roman unter dem blühenden Apfelbaum zu lesen. Alles möchte ich auf einmal machen, da wird das Kochen schnell in den Hintergrund gedrängt.

Und darum bleibt heute die Küche kalt und wir machen den ersten Ausflug zum Mostbauern. Also diesmal kein Rezept, nur ein paar Eindrücke von der Fahrt dorthin. Und von den gebratenen Ripperln. Und zum Schluss unser Garten im Abendlicht ...










Kommentare:

  1. Ooooh, was habt Ihr für einen schönen Garten! Da würde ich auch gerne mit einem dicken Buch drin liegen :-)

    Aber ich weiß schon, dass das Luxus ist - habe heute auch den ganzen Nachmittag draußen gejäötet und gehackt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Luxus, ja leider: Besuchern gefällt der Garten immer sehr gut, aber es ist schon ein Menge Arbeit. Aber dieses Wochenende schaff ich es,dass ich mal eine halbe Stunde herumsitze und lese ;-)

      Löschen
  2. Hab ja gewusst, dass es ein Zaubergarten ist!
    Die Apfelbaeume und ihre weiss-rosa Blueten sind derzeit meine groessten Lieblinge. Die muss man bewundern, bluehen eh nur so kurz.
    Balzende Molche sind aber auch eine gute Begruendung fuers Nichtkochen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mein uralter Klarapfelbaum ist jetzt am schönsten. Im Frühsommer ist es dann gefährlich, drunter zu sitzen, da fällt einem schon immer wieder mal ein unreifer Apfel auf den Kopf (oder ins Kaffeehäferl) :-)

      Löschen
  3. Ich bin gerade zufällig auf diesen Blog gestoßen und hab mich einfach an den Bildern gefreut. Wirklich ein sehr schöner Garten und tolle Bilder.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Beni,
      willkommen auf meinem Blog und dankeschön ;-)

      Löschen
  4. Zaubergarten....genau das richtige Wort! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich mag das Wort auch sehr gerne. Und wer hat´s erfunden?: Eline.

      Löschen
  5. Kochen, pah! Schnickschnack!
    Mit den Bildern bist du entschuldigt :)

    AntwortenLöschen
  6. Schnickschnack jawohl, und sowieso überbewertet ;-)

    AntwortenLöschen
  7. Wie wunderschön ihr es habt!
    Ihr habt tatsächlich Klaräpfel? Das sind die Lieblingsäpfel meines Mannes und leider finde ich nirgends welche.
    Mein Handy ziert derzeit auch ein frisch geknipstes Startbild mit Apfelblüten. Die gehören für mich zu den schönsten Blüten des Jahres.

    AntwortenLöschen
  8. ja, wir haben Klaräpfel (siehe hier: http://diekuechenschabe.blogspot.com/2011/07/die-klarapfel-sind-reif.html und hier: http://diekuechenschabe.blogspot.com/2011/07/klarapfel-zweiter-streich.html), und es dürften heuer wieder ziemlich viele werden. Ich weiß nur nicht, wie lange der Baum noch überlebt, er ist schon ziemlich alt und teilweise etwas morsch. Ich finde auch, dass blühende Apfel- und Birnbäume zu den allerschönsten gehören :-)
    Im Juli sind die Äpfel reif ...

    AntwortenLöschen
  9. Schöner Ausflug und ein Traumgarten. Ist ja fast schon ein Park!

    AntwortenLöschen
  10. ist das beim pühringer? Schaut jedenfalls so aus. den mag ich auch sehr gerne, war aber schon eine ganze weile nicht mehr dort! Super Garten, aber das hab ich mir schon vorher gedacht, seit der story mit deiner küche glaub ich dir eh nix mehr ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein, das ist beim Wolfsjäger, in Rohrbach bei St. Florian.
      Komm doch einfach mal auf einen Nachmittagskaffee vorbei :-)

      Löschen
    2. ah, wolfsjäger, den kenn ich auch, da hab ich teile meiner jugend verbracht ;-). und es gibt ihn noch immer. nachmittagskaffee klingt gut, evtl. mal nach irland, dann kann ich auch sicher was interessantes berichten ;-)

      Löschen
  11. Habt ihr auch einen Gemüsegarten?
    Um die ebene Rasenfläche beneide ich euch etwas. Die Hanglage, die uns mit einer traumhafte Aussicht beglückt, schenkt uns leider mit dazu eine recht steil abfallende Obstwiese, die ich nächste Woche mit der Elektrosense zu mähen habe. Keine Lieblingsarbeit.

    Zum Glück ist der Rest in Terassen angelegt. Aber bei all der Arbeit - ohne Garten wollte ich nicht sein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe drei Beete für Tomaten (denen bauen wir gerade ein Dach), bisschen Mangold, Salat und so. Kräuter sind im Garten "verstreut", Erdbeeren auch. Himbeeren und drei Obstbäume gibts noch. Sonst ist der Garten hauptsächlich "hübsch". Bei der Gestaltung hab ich mich bemüht, dass es möglichst wenige gerade Linien gibt, auch die Granitmauer schlängelt sich so durch den Garten, das gefällt mir am besten.

      Ein Garten in Terrassen angelegt interessiert mich sehr - kannst du nicht auch mal ein paar Fotos posten, wenn´s passt?

      Löschen
  12. Hätt ich so einen Garten, würd ich heut auch nicht kochen. Sehr schick! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. heute abend koch ich schon wieder :-), aber vorher gibts ein Gläschen Wein im Garten.

      Löschen
  13. Ein wunderschöner Garten mit schönen hohen üppigen Bäumen!! In meinem Garten im Waldviertel kann ich leider nicht verhindern, dass die ältere Generation manche Bäume "verkrüppelt" - damit sie nicht zu hoch werden... Aber einige Bäume habe für tabu erklärt ;-).

    Übrigens, Klarapfelbäume können alt werden, meiner wurde in den 1950-ern gesetzt und trägt immer noch gut.
    lg, Friederike

    AntwortenLöschen
  14. Durch die vielen Bäume ist es eben auch eher ein Schattengarten, was sowohl Vor- als auch Nachteile hat. Gegen deinen Klarapfelbaum ist meiner ja noch ein Jüngling ;-), er stammt angeblich aus den 70er Jahren!

    AntwortenLöschen
  15. ich beam mich mal zu dir in deinen Garten - herrlich wie bei mir daheim. ;-) Hast du schon überlegt dir den Klaräpfel auf einen anderen Baum zu "pötzen" bzw. auf hochdeutsch veredeln lassen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab aber sonst keinen anderen ;-) ... der Klarapfelbaum ist mein einziger Apfelbaum, ich hab dann noch nur noch eine Zwetschke (die ist aber von einem Pilz befallen) und eine kleine Marille.

      Löschen