Montag, 1. August 2011

Sommerspaghetti



















Das ist ein Ruck-Zuck-Rezept. Jedoch nur zu empfehlen, wenn die richtig guten Tomaten reif sind (wie Ellja schon hier sagt). Vorzugsweise die eigenen (zwölf Sorten heuer!). Die sind aber noch nicht so weit. Margit hat schon welche. Und Margit steht derzeit jeden Freitag mit ihnen auf meinem liebsten Markt.

Spaghetti mit rohen Tomaten
für 2 Personen

250 g Spaghetti
6 – 8 Tomaten, je nach Größe
1 Dose Tunfisch, abgetropft, zerpflückt
1 Bund Basilikum, feingehackt
1 Knoblauchzehe, feingehackt
Salz
Pfeffer
Olivenöl, extra vergine (Champions-League wie Claus sagt)
geriebener Parmesan

Die Tomaten vierteln, Kerne mit einem Teelöffel ausschaben, in einer Schüssel aufheben. Das Fruchtfleisch in kleine Stückchen schneiden. Die Kerngehäuse passieren. Während die Spaghetti kochen, werden Tomaten, Tunfisch, Basilikum, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Olivenöl gemischt und abgeschmeckt. Sanft erwärmen, keinesfalls kochen! Die Konsistenz kann mit dem Saft aus den Kerngehäusen reguliert werden.























Das war´s schon. Auf die Spaghetti geben und mit Parmesan bestreuen. Wie gesagt: Die Tomaten müssen aromatisch und reif sein, sonst wird es eine fade Angelegenheit. Und das Olivenöl sollte – je nach Vorliebe – grasig oder fruchtig schmecken. Dazu bitte einen Cabernet Sauvignon 2007 von Castelvecchio bei Sagrado.

Anmerkung:
Puristen und Tomaten-Aficionados verzichten auf den Tunfisch.

Kommentare:

  1. diese Tomaten sind ein Gedicht!

    AntwortenLöschen
  2. fast zu schön zum Essen, nicht wahr? Ich hab sie gottseidank vorher ausreichend fotografiert ;-)

    AntwortenLöschen
  3. War absolut köstlich - vielen Dank! Ich habe übrigens das Olivenöl mit Knoblauch und Basilikum schon ziemlich früh angesetzt, so wie hier beschrieben
    http://www.thewednesdaychef.com/the_wednesday_chef/2011/07/pamela-sherrids-summer-pasta.html

    AntwortenLöschen
  4. Danke für den Link. Wenn ich ihn schon gekannt hätte, hätte ich mich nicht getraut, meine Tomaten-Spaghetti reinzustellen ...

    AntwortenLöschen