Donnerstag, 28. November 2013

BANANEN GEHEN IMMER ...

Das sagt zumindest der Mitkoch. Und so stand ich am Tag nach dem Londonausflug vor der Wahl, wieder Elljas Schoko-Bananen-Kuchen zu backen oder was Neues zu probieren. Natürlich wurde es was Neues. Davon können alle, die mit einem Foodblogger den Haushalt teilen, ein Lied singen. Damit etwas mehr als ein Mal gekocht wird, muss es schon sehr gut sein, ansonsten ist man immer auf der Suche nach Neuem.
Das Neue war diesmal ein Auflauf mit karamellisierten Bananen, der es sogar schaffen könnte, ein zweites Mal gemacht zu werden, weil er uns wirklich ausgezeichnet geschmeckt hat. Die angegebene Menge reicht für vier Personen, Mitkoch und Küchenschabe haben den stattlichen Rest am nächsten Tag kalt verputzt.

Karamellisierter Bananen-Auflauf mit Rosinen und Rum
für 4 Personen

50 g Rosinen (für die Anti-Rosinen-Fraktion: es gehen auch Cranberries)
65 ml Rum (K: den enorm fruchtigen Ocumare aus Venezuela, gekauft bei Grand Whisky)
3 Bananen, geschält
1 EL Butter
Saft und Zesten einer unbehandelten Zitrone
2 EL brauner Zucker

375 ml Milch
250 ml Schlagobers
1 EL Vanillezucker
75 g Backzucker
1 Ei
3 Eigelb
6 Croissants, in etwa 3 cm große Stücke geschnitten

3 Eiweiß
75 g Kristallzucker

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Den Rum erwärmen und die Rosinen darin einweichen. Die Bananen längs halbieren, dann in zwei Zentimeter dicke Stücke schneiden. Die Butter in einer Pfanne bei großer Hitze zerlassen, die Bananenstücke dazugeben und etwa zwei Minuten unter vorsichtigem Umrühren braten. Den braunen Zucker drüberstreuen, Rosinen, Rum, Zitronensaft und Zesten zufügen und weitere zwei Minuten braten.

In einer großen Schüssel Milch, Schlagobers, Vanillezucker, Ei, Eigelb und Backzucker verrühren. Die Bananenmischung dazugeben, dann die geschnittenen Croissants. 15 Minuten ziehen lassen, ab und zu umrühren.

Eine Auflaufform etwas einfetten und die Mischung hineinstürzen. Die Auflaufform in eine größere Form stellen und in diese so viel kochend heißes Wasser geben, dass die Auflaufform mindestens zur Hälfte im Wasser steht. Etwa eine Stunde backen. In der Zwischenzeit das Eiweiß mit dem Kristallzucker zu steifem Schnee schlagen. Nach einer Stunde Backzeit die Auflaufform vorsichtig aus dem Backrohr heben. Das Backrohr auf 190 Grad hochschalten. Den Eischnee auf dem Auflauf verteilen und das Ganze so lange ins Backrohr geben, bis der Eischnee braune Spitzen bekommt (etwa zehn Minuten). Lauwarm servieren.

Einen Nachtrag zur London-Adressliste gibt es noch:

Am letzten Tag schlenderten wir über den Piccadilly und entdeckten dort einen kleinen Laden mit japanischen Süßigkeiten. Dort erstand ich eine Packung kandierte Yuzu-Schalen, die so gut schmecken, dass wir das Geschäft beim nächsten London-Aufenthalt (hoffentlich bald) sicher wieder besuchen werden ...

Minamoto Kitchoan, Piccadilly 44.


Kommentare:

  1. Das stimmt, unsere Bananen wandern bislang ausnahmslos ins Mittagsmüsli, dein Auflauf wäre eine echte Alternative. :-)
    Und um die Yuzuschalen beneide ich dich glühend, vielleicht bringt mein Bruder sie mir mit...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja nicht so sehr der Bananenfan, bei mir landen sie allenfalls in Bananenmilch, manchmal im Kuchen.

      Löschen
  2. Ja, stimmt, Bananen gehen immer. Elljas Schoko-Bananenkuchen haben wir auch schon nachgebacken. Nun hab ich dann noch ein weiteres Rezept im Talon! Danke. :)

    Wenn alle die Rosinen in so etwas Feines einweichen täten wie du, dann gäbe es vielleicht auch mehr Freunde davon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versteh die Rosinenhasser ja nicht, ich ess sie gerne auch ohne Rum, ganz pur, bin da aber eher eine Minderheit ...

      Löschen
  3. Boah, mächtig, mächtig.
    Aber leider muss ich passen: Bananen gehen gar nicht - zumindest bei mir.
    Wobei - die Rumrosinen würden mir schon schmecken (ebenso wie die Yuzuschalen)...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einmal Rumrosinen mit Yuzu für den Deifi, kommt sofort :-)

      Löschen
  4. Bananen immer gerne - und dieser Auflauf ist ja mal so was ganz anderes!

    AntwortenLöschen
  5. ich schliesse mich dem Deifi an - Bananen müssen nicht sein.... ich nehme den Rum und lasse die Rosinen für das Teufelchen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nix da - der Rum ist für mich ;-)

      Löschen
    2. Tja Sabine, dann müssen wir wohl die Rosinen pur knabbern, der Deifi klingt ziemlich energisch ;-)

      Löschen
  6. Kandierte Yuzu Schalen? Ich muss nach London ... !
    Liebe Grüsse aus ...
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wusste ich doch, dass du bei Yuzu gleich da bist :-)!
      liebe Grüße nach ...

      Löschen