Mittwoch, 16. Oktober 2013

STEINPILZE!


Wieder mal ein flaues Steinpilzjahr, dachte ich so bei mir. Alle Jahre wieder sagt der Mitkoch optimistisch am Anfang der Saison "das wird ganz sicher ein Schwammerljahr" und jetzt schon das dritte Jahr ohne nennenswerte Funde. Heuer hab ich das sogar verstanden, wir hatten einen extrem trockenen Sommer, es hat ungefähr sechs Wochen nicht geregnet. Das verdrießt jeden Pilz.

Und dann, das letzte Wochenende. Ich hatte mich eher auf einen Herbstspaziergang mit Fotografieren eingerichtet ... und stolperte nach zehn Minuten über den Ersten. Den ersten Steinpilz. Steinpilz!
Und es hörte nicht auf. Sogar mitten auf einer Waldwiese stand einer. Der Größte wog 739 Gramm. Der wurde allerdings getrocknet, um dann als Würzpulver verwendet zu werden. Trotz der Größe war er zwar nicht wurmig, aber doch schon sehr letschert.Nach zwei Stunden durch den Wald war unser Schwammerlkorb voll.

Zuhause wurden die Fundstücke dann in zwei Gruppen geteilt. Die nicht ganz so Schönen wurden getrocknet, die Schönen eingefroren. Und ein paar der Schönsten frisch verarbeitet.

Mir schwebte eine Steinpilzpizza vor. Die existiert sicher schon in den Weiten des Internet, aber ich wollte das gar nicht googeln, ich wollte mich nicht ablenken lassen, weil ich schon eine ganz konkrete Vorstellung von dieser Pizza hatte. Grundlage sollte eine Pizza bianca, also ohne Tomaten sein. Bestrichen mit etwas Creme fraiche, bestreut mit Thymianblättchen, belegt mit kurz in Butter gebratenen Steinpilzen, Rohschinken und - für den Steinpilz nur das Beste - Büffelmozzarella. Gleich vorweg: Es hat himmlisch geschmeckt - genauso so, wie ich es mir vorgestellt hatte.

Beim Pizzateig hab ich diesmal den von Eva probiert, den auch Sabine schon gelobt hat - er war ausgezeichnet, obwohl ich ihn nicht den geforderten Tag im Kühlschrank ruhen ließ.


Pizza mit Steinpilz, Rohschinken und Büffelmozzarella

300 g Mehl (Type 00)
180 g lauwarmes Wasser
2 TL Salz
6 g Germ

3 TL Olivenöl

5 mittelgroße Steinpilze (ich hab sie leider nicht abgewogen. Es sollen so viele sein, dass sie ein Blech Pizza in einer Lage bedecken)
Butter zum Braten der Pilze
3 EL Creme fraiche
2 EL frischer Thymian, gehackt (K: Steinpilzthymian!)
Salz, Pfeffer
100 g dünne Rohschinkenscheiben
2 Kugeln Büffelmozzarella

Germ  im lauwarmen Wasser auflösen. Wasser und Mehl in der Küchenmaschine fünf Minuten kneten (Stufe 2). Dann Salz und Olivenöl zufügen und weitere fünf Minuten kneten. Den Teig in eine geölte Schüssel geben und mindestens zwei Stunden rasten lassen.

Das Backrohr auf 230 Grad vorheizen. Die Steinpilze in zwei bis drei Millimeter dicke Scheiben schneiden. In einer Pfanne in etwas Butter braun braten. Auf Küchenpapier etwas entfetten. Salzen und pfeffern.

Den Teig auf Backblechgröße ausrollen (ja, wir haben ein ganzes Blech dieser Pizza verputzt). Die Creme fraiche mit einem Pinsel auf den Teig streichen. Salzen. Die Thymianblättchen drüberstreuen. Die Steinpilze drauf verteilen. Mit den Schinkenscheiben komplett zudecken. Mozzarella in möglichst dünne Scheiben schneiden und auf den Schinken legen.
Im vorgeheizten Backrohr etwa 20 Minuten backen. Schmeckt unvergleichlich gut.




Kommentare:

  1. NEID!!! Das Wasser läuft mir im Mund zusammen, und du so weit weg...

    AntwortenLöschen
  2. Deine Steinpilze sehen so gut aus. Und das mit der Pizza, ist eine teolle Idee. Vielleicht geht es auch mit eingeweichten egrockneten Exemplaren.
    In Slowenien soll es übrigens ein gutes Steinpilzjahr gewesen sein. Eine Freundin brachte mir einige Prachtexemplare mit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Slowenische Plize gibt es bei uns auf den Märkten fast jedes Jahr reichlich - die haben einfach ein besseres Klima :-)

      Löschen
  3. Sieht toll aus, ich denke, ich schaue mich am Freitag mal auf dem Markt um ... vielleicht habe ich ja auch Glück (obwohl selbstgesammelt natürlich noch zwei Klassen höher ist) :-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön, so dekadent die Steinpilze auf der Pizza verteilen zu können :-)
    Wir waren dieses Jahr zu früh.. und jetzt haben wir keine Lust und Zeit mehr, naja, wir waren letztes Jahr vom Glück gesegnet ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. geht sicher nicht jedes Jahr - wir versuchen unser Glück auf jeden Fall noch mal dieses Wochenende!

      Löschen
  5. Ein Pilztraum! Und das wieder mal kurz vor dem Abendessen, ;-) nur gut dass ich allein bin und auch noch einige getrocknete und eingefrorene Exemplare habe - und am Wochenende geht's in den Wald!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir sind am Wochenende auch dort anzutreffen. Gibt's denn dort oben, wo du wohnst, überhaupt Steinpilze?

      Löschen
  6. Antworten
    1. Glückspilze stimmt! Werdet ihr euer Glück auf noch mal versuchen?

      Löschen
    2. Wie gesagt, unsere nächsten WE sind etwas verplant, ich bin nicht sicher, ob wir nochmal in den Wald finden... :-)

      Löschen
  7. Auch Neid!!! Obwohl, ich darf mich nicht beschweren, ich durfte im Tessin ja schon in Steinpilzen schwelgen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. aber selber sammeln ist eben doch ... wie Andy schon sagt ;-)

      Löschen
  8. Wow! So viele Steinpilze, dass ich sie auf eine Pizza legen kann, hätte ich auch gern. Aber zumindest machst du mir Hoffnung, dass sich die Preise am Burgenländermarkt hier in Grenzen halten werden, wenn ich Pilze kaufe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn sogar ich so viele finde, müssten die Märkte derzeit wirklich übergehen ;-)

      Löschen
  9. Herrlich! Hier war ja auch erst tote Hose, aber am letzten Wochenende sind wir auch mit gut gefülltem Steinpilzkorb nach Hause gekommen. Mal schauen, ob es dieses Wochenende auch noch welche gibt, deine Pizza lacht mich ja sowas von an!

    AntwortenLöschen
  10. ich bin auch wieder voll Optimismus und fahr morgen gleich noch mal mit dem Mitkoch in die Wälder - mich hat jetzt das Jagdfieber gepackt :-)

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht nach einer super Ausbeute aus! Und die Pizza erst!! Gut das Du dich nicht hast abbringen lassen von deiner Traumpizza! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist wirklich eine Traumpizza, gibt's aber allerhöchstens einmal im Jahr :-)

      Löschen