Samstag, 18. August 2012

SIEBEN AUF EINEN STREICH


Ein paar Tage richtigen Sommer wird es jetzt geben. Mit viel Sonne, wenig Gewittern und lauen Abenden. Da werfen wir natürlich den Grill an, auch wenn wir nur zu zweit sind. Diesmal allerdings für Fisch und nicht für Fleisch. Und ganz unkompliziert, denn langes In-Der-Küche-Stehen bei diesen Temperaturen interessiert niemanden.

Der Fischhändler hatte ganz frische Sardinen, und während ich Gemüse einkaufte, nahm er sie mir sogar aus. Mariniert mit wildem Fenchel und Fenchelpollen, dazu geröstetes Weißbrot, eine Kräutersauce und ein Tomatensalat aus Green Zebra mit erfrischender Minze statt Basilikum. Die Zebra gehört zu meinen Lieblings-Tomatensorten. Sie hat einen leicht säuerlichen Geschmack, ist sehr saftig, ideal für Salate.


Gegrillte Sardinen

500 g frische Sardinen, ausgenommen
einige Zweige wilder Fenchel
1/2 TL Fenchelpollen
1/2 TL Piment d'Espelette
Saft einer halben Zitrone
1 Knoblauchzehe, feingehackt
1 TL Salz
einige EL Olivenöl


Kräutersauce

250 g Sauerrahm
Petersilie, Minze, Basilikum, gehackt
Salz
1 TL Senf

Weißbrotscheiben
pro Person eine geschälte Knoblauchzehe
Salz
Olivenöl

Die ausgenommenen Sardinen waschen und trockentupfen. Alle Zutaten für die Marinade gut miteinander mischen und die Fischerl damit innen und außen einpinseln. Eine Stunde marinieren. Für die Kräutersauce Sauerrahm, Kräuter, Salz und Senf miteinander verrühren.


Immer maximal sieben Fischerl auf einen eingeölten Holzspieß stecken und auf jeder Seite zwei bis drei Minuten grillen (diese Menge lässt sich noch gut umdrehen).


Ebenso die Weißbrotscheiben kurz auf den Grill legen. Dann mit Knoblauch einreiben, salzen, mit Olivenöl beträufeln und mit den gegrillten Fischchen und der Kräutersauce genießen. Der passende Weißwein war ein Riesling Kabinett (Blauschiefer vom Honigberg, Edition bee 2011) von Timo Dienhart.

Kommentare:

  1. Mir läuft das Wasser im Mund zusammen. Sieht so köstlich aus, möcht ich auf der Stelle auch kochen. Die Green Zebra sind kein Problem, ab in den Garten, aber Sardinen die bekomm ich hier am Land nicht, schnief...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gibt´s bei uns auch nur sehr selten, drum hab ich gleich zugegriffen!

      Löschen
  2. ich kommeeeeeeee!!! Heb mir bitte noch was auf!

    AntwortenLöschen
  3. Ihr tapferen Schneiderlein ihr :)!
    Sardinen vom Grill ist fast wie ein Tag am Meer!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ein paar Tage am Meer haben wir gottseidank noch vor uns!

      Löschen
  4. Oh das sind aber hübsche kleine Glitzerdinger!

    AntwortenLöschen
  5. Sommer! Ja, die sind super, das macht richtig Lust. Euer Grill hat auch eine gute Größe. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, der Griller ist praktisch, ist allerdings nur ein ganz billiger Baumarkt-Griller ...

      Löschen
  6. Das sieht aber lecker aus, tolle Idee, sie auf einen Holzspiess zu stecken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, nicht wahr? Hab ich mal in einem Kochbuch gesehen.

      Löschen
  7. sieben, vierzehn, einundzwanzig...
    Nehme ich alle. Gerne auch ausgebacken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sollst du haben, dann essen wir eben ein Steaks :-)

      Löschen
  8. Hey, haaalt. Das kann nicht sein, dass ihr die alle ohne mich gegessen habt! *jaul*
    Ohhhh, mit Fenchel... *aufdieKniesink*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wildhendl: Astrid hat sie gegessen, wir hatten Steaks ;-) ...

      Löschen
    2. Die ist einfach schnell und verfressen... ;-)

      Löschen
  9. da wäre ich auch gerne Gast gewesen
    Zebratomaten, habe ich noch nie gehört, köstlich sieht alles aus
    lieben Gruß
    Gaby

    AntwortenLöschen
  10. wenn ich jetzt alle einlade, denen diese Fischerl gefallen - ich glaube, da müsste ich schon über hundert grillen :-)

    AntwortenLöschen
  11. Mmh, die Fenchelpollen, die reizen mich auch... Schmecken sie gut?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Fenchelpollen sind sehr gut, Pinterits-Sachen sind eigentlich alle gut, ich mag auch das Majoran-Würzöl sehr gerne, den Safran sowieso!

      Löschen