Samstag, 11. Mai 2013

NACHBETRACHTUNG UND EIN SCHNELLER SALAT

Ein schneller Salat deswegen, weil uns leider gleich nach der Ankunft der Alltag wieder hat: Eine Stunde nach dem Heimkommen fällt der Kater von der Terrasse, schreit wie am Spieß und kann nicht mehr laufen. Und so sitzen wir anstatt gemütlich bei einem Glas Wein, nach der Reise gleich mal beim Tierarzt (gottseidank Freunde von uns, sonst wär's um acht Uhr abends wahrscheinlich schwierig geworden).
Die Bänder im Hinterhaxerl sind gerissen, der Kater bleibt beim Tierarzt, wird montags operiert und wir fahren traurig nach Hause.

Zuhause stellt sich dann nach einiger Zeit doch leichter Hunger ein. Und so gibts einen improvisierten, schnellen Salat, mit Zutaten quer durch Europa. Mit Käse aus Frankreich, eingelegtem Meerfenchel (fonoll marí - Mitbringsel meiner Eltern aus Mallorca) und Avocado aus Spanien, bunten Bio-Tomaten und Sfilacci aus Italien.

Den Meerfenchel haben wir zum allerersten Mal gekostet. Er schmeckt knackig, leicht säuerlich, herb und leicht zitronig. Schön bunt ist der Salat, ein bisschen aufheiternd und schnell gemacht (schließlich ist es inzwischen fast zehn Uhr abends und wir haben seit dem Frühstück im Hotel so gut wie nichts gegessen). Rezept braucht man keins.

Einfach einen guten, cremigen Ziegenkäse nehmen, einige Tomaten klein schneiden, eine Avacado dazu, etwas Meerfenchel (Kapern wären ein guter Ersatz) untermischen.
Die Marinade hab ich mit einem Esslöffel Ahornsirup, zwei Esslöffeln Estragonessig, vier Esslöffeln Haselnussöl, Salz und Senf gerührt (die Sfilacci gab's für die Fleischtigerin, man könnte das Ganze auch einfach ohne Fleischbeilage anrichten).



Rügen hat uns ausgesprochen gut gefallen, wir sind viele ganz unterschiedliche Strände entlanggewandert, haben sehr viel Fisch gegessen, Sanddornprodukte verkostet. Sind auf der Suche nach Fossilien mit interessanten Menschen ins Gespräch gekommen - und unsere einzigen zwei versteinerten Seeigel hat natürlich der Mitkoch gefunden!

Weingut von Karl Friedrich Aust in Radebeul
Auf der Heimreise machten wir einen kurzen Abstecher nach Radebeul, um die autochtone Rebsorte, den Goldriesling zu verkosten (und zu kaufen). Dann blieben wir noch zwei Tage in Weimar (Stencilbilder aus Weimar bei der Schabenfreude), bevor es endgültig nach Hause ging.

Marktplatz in Weimar


Sehr ruhig ist so ein Haus ohne Katze ...


Kommentare:

  1. Oh, tröstende Grüße - euer Kater ist ja bei euren Tierarzt-Freunden in guten Händen. Und er wird auch wie der Rest seiner Art 7 Leben haben...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke, Micha!! 7 Leben hat er leider nicht mehr ;-), da hat er schon einige verbraucht, ist auch schon 14 Jahre alt ...

      Löschen
  2. Auch von mir kommen ganz ganz viele tröstende Grüsse. Ach, wenn so ein Tier krank ist, dann ist man gleich mit krank, ich kann es euch sooo gut nachfühlen. Für Montag sind die Daumen gedrückt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine, danke fürs Daumendrücken - ja stimmt, ich häng derzeit auch so herum, ist wahrscheinlich aber auch das grässliche Wetter hier schuld dran.

      Löschen
  3. Es betrübt mich sehr, vom gefallenen Kater (von zu hoch oben gesprungen?) zu lesen! Hoffentlich steht er alles gut durch!
    lg

    (Ich hab heute deinen sizilianischen Rosmarinpudding gemacht, sehr interess. Geschmack!)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Friederike, es wird wohl am Alter des Katers liegen. Er ist schon oft von der Terrasse gehüpft, aber so patschert hat er sich noch nie angestellt - jetzt bauen wir eine Katzenleiter.
      Ich hoffe doch, du hast den Rosmarinpudding ohne Brombeeren gemacht, wo die doch derzeit gar nicht Saison haben ;-)

      Löschen
    2. meiner (damaligen) Katze ist im Alter ähnliches passiert, nicht so schlimm und mit Pulverln kurierbar, aber sie bekam dann auch eine Abstiegshilfe.

      Brombeeren aus Tiefkühler, aber die würde ich nä. Mal bisschen süßen und Rosmarin+süß ist sowieso eine tolle Kombi!

      Löschen
  4. Oh nein!! Gute Besserung für das Katerchen, berichte dann mal, wie es ihm geht.
    ich werde ja auch von einem Kater besessen, kann also bestens nachvollziehen, wie es euch geht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Britta! Immer nur Probleme mit den Feliden. Jetzt hat er die Mäusefangerei eingestellt (oder er erwischt keine mehr), und jetzt das!

      Löschen
  5. Oje, der Arme! Gute Besserung Eurem Katerchen!

    Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen
  6. Trotzdem willkommen zu Hause! Freut mich, dass es euch im Norden gefallen hat! Und unsere Nordfreunde haben zwei Katzen gehabt, die über 20 Jahre alt geworden sind... Drücke auch die Daumen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, der Norden ist gar nicht so schlecht ;-), das wird nicht unsere letzte Reise dorthin gewesen sein. Danke fürs Daumendrücken!

      Löschen
  7. Ihr habt viel Fisch auf Rügen gegessen? Wir waren letzte Sommer auf Usedom. Ich habe mich da eingehend mit Fischern unterhalten. Fisch gibt es in der Ostsee nur noch in geringsten Mengen. Der Fisch, der in den Ostseebädern verkauft wird, kommt nicht aus der Ostsee, sondern wird dazu gekauft. Die Ostsee ist leergefischt - ein Desaster.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das kann schon sein Wildhendl, aber die Fische, die wir gegessen haben, waren Hering und Hornhecht - wobei laut Fischern der Hornhecht den Hering ablöst. Immer im Mai kommt er auf seiner Wanderung in den Bodden vor Rügen und wird dort gefangen.

      Löschen
  8. Ach herjee! Auch von mir gute Besserung für den Kater! In der Regel verheilt bei Katzen ja immer alles gut und schnell, aber seine vielen Ersatzleben dürfte er tatsächlich schon verbraucht haben :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Heike, dir wünsch ich viel Spaß mit deinem Pablo!

      Löschen
    2. Danke dir! Er macht sich prima (gegen Bestechung mit Fleischwurst vor allem...)

      Löschen
  9. ohje, der arme kater. Ich mag mir das gar nicht vorstellen, schön ist so eine Rückkehr wirklich nicht. Ich hoffe, er wird wieder ok. Aber mit seinem Alter sollte er vielleicht ein wenig kürzer treten ;-). den Meerfenchel od Kritamo(der ja mit Fenchel null zu tun hat) gibt es auch bei meinem Ölhändler Koumadorakis am Linzer Hauptplatz, ich hatte das Glas in der Hand, aber da ich kein so großer Freund von kapernähnlichen Sachen bin, hab ich es nicht gekauft. Gibts auch im Online-Shop: http://www.olivenoel.gr/cms/de/online-shop.html
    Die Herstellung ist recht aufwändig, wird per Hand gezupft, hab ich mir sagen lassen.

    AntwortenLöschen
  10. Ach, du warst auch auf Urlaub? Freut mich, dass ihr es schön hattet.

    Armer Kater! Ich wünsche ihm gute Besserung und dass er die Operation gut übersteht. Meine Daumen sind gedrückt. Bitte lass uns wissen, wie es mit ihm weitergeht.

    AntwortenLöschen
  11. Na, geh, Küchenschabe... was sind denn das für G'schichten. Das arme Viecherl. Ich fühle mit Dir. Bin auch immer ganz gedrückt, wenn mit meinen Katzen was ist. Ich hoffe die OP wird gut verlaufen und der Kater darf bald wieder auf Deinem Schoß kuscheln.
    Lieben Gruß von Frau Ziii

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Küchenschabe! Ich fühle mit Dir uns wünsche Alles Gute für Deinen hübschen Kater! LG Andrea aus Gerasdorf

    AntwortenLöschen
  13. Gibt's schon Neuigkeiten? Ich hoffe, es ist alles zur Zufriedenheit verlaufen und der Kater läuft auch bald wieder problemlos...

    AntwortenLöschen
  14. an Ellja, Turbohausfrau, Ziii, Andrea und Petra:
    danke euch, für euer Mitgefühl. Der Kleine ist heute operiert worden (eineinhalb Stunden). Unser Tierarzt sagt, er hat noch nie ein so zerfetztes Knie gesehen. Kreubänder gerissen, Seitenband gerissen, Meniskus kaputt usw. ... die nächsten 14 Tage (am Mittwoch darf ich ihn abholen) Käfighaltung (Käfig hab ich schon, wird demnächst das Wohnzimmer verschönern) - das wird ein Spaß ;-(

    AntwortenLöschen
  15. Aber immerhin ist die OP gut verlaufen, oder? Oje, männliche "Patienten" sind sehr anstrengend... Wünsche dir viel Geduld ;-)

    AntwortenLöschen
  16. na heast, wie hoch ist denn eure Terasse? Aber die Katze meiner Nachbarin (Stella, 14) ist vom Wohnzimmertisch gesprungen und hat sich die Hüfte gebrochen, nur muss man sagen, dass die Stella ein ziemliches Schwergewicht ist... Käfighaltung 14 Tage! Das Geschrei würd ich bei meinen beiden Tigern nie und nimmer aushalten. Ganz arm, ihr alle 3!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. eh nicht so hoch, und er ist auch schon x-mal runtergehüpft. Der Kleine wird eben auch älter und ungelenker, kann man nix machen. Freu mich auch schon auf das Geschrei ;-(

      Löschen
  17. Schön zu lesen, dass die OP gut verlaufen ist! Gute Besserung fürs Katerchen und gute Nerven für dich. 2 Wochen Käfig ... Stell ich mir übel vor für alle Beteiligten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mit dem übel hast du wahrscheinlich recht. ich werd's bald wissen ...

      Löschen