Sonntag, 22. Februar 2015

AUSREISSER ...


Na ja, wenn aber auch der Winter schon so lange dauert. Und die Sehnsucht nach Sonne und Meer schon so groß ist. Da lässt man sich eben hinreißen, bucht ganz gschwind ein Quartier und zischt übers Wochenende in den Süden. Zu dem Zipfelchen Meer, das für uns am schnellsten zu erreichen ist:



Nach etwa viereinhalb Stunden Fahrt sitzen wir schon am Hafen von Duino und bestellen Calamari und Spaghetti vongole und alles ist gut. Die Menschen rundherum sind fröhlich.

Unser roter Weintransporter am Hafen von Duino, rechts im Hintergrund das Cavalluccio.
Zum ersten Mal wohnen wir nicht im Friaul, sondern im benachbarten Slowenien. Dort war die Landschaft an diesem Nachmittag in ein ganz warmes, oranges Licht getaucht. Wohin man schaute, kleine Hügel und auf jedem Hügel eine weiße Kirche. Die Unterkunft ganz entzückend - in einem winzigen, mittelalterlichen Ort namens Smartno.

Ein paar Fotos noch, zum Gusto holen, und ganz unten wie immer ein paar Links:





"Rosa di Gorizia", eine regionale Spezialität, roter Radicchio mit Speckstreiferln
 
Unser Zimmer in Smartno

Eingang zum Postiglione in Corno di Rosazzo ...



Hiša Marica, Smartno
Vinoteka Brda, Dobrovo v Brdih
Ristorante Al Postiglione, Corno di Rosazzo
Trattoria Da Toso, Leonacco (Fogolargrillmeister!), Tricesimo
Ristorante Al Cavalluccio, Duino 

Mehr Friaul bei der Küchenschabe:
Balsamico und glückliche Lämmer
Triest - Wien am Meer
Ein Ausflug zu Käse, Schinken und Polenta
Kaninchen, Kätzchen und Fuchs mit Geige
Kleine Fluchten

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So richtig Frühling war dort zwar auch noch nicht, aber eine Ahnung davon konnte man schon bekommen :-)

      Löschen
  2. Ihr macht das ganz genau richtig! Wundervoll!

    AntwortenLöschen
  3. Es soll Euch gut gehen :-) Geniesst es!
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  4. Schön habt ihr's gehabt! Macht natürlich gleich wieder Lust auf Cavalluccio..und auf die Radicchiorose...und auf den Blick...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, wenn du auch immer krank bist ;-) ...
      Du solltest ganz dringend auch in wärmere Gefilde flitzen!

      Löschen
  5. Zuerst dachte ich, das erste Bild ist der Pöstlingberg heute morgen ;-)
    Ja, da wächst wie Vorfreude auf den Mai. Sind schon gespannt auf eure Berichte ...

    AntwortenLöschen
  6. Ich seh ja normalerweise vom Büro direkt auf den Pöstlingberg, aber heute morgen war der Nebel leider so dick, dass die Stadt etwa auf der Höhe des bunt leuchtenden AEC aufgehört hat ...

    AntwortenLöschen
  7. jaja, fahr nur ins Cavalluccio in den Hafen von Duino und mach mir lange Zähne ;-)
    trotzdem danke für die einladenden Fotos und die Links!
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mach ich doch gerne ;-))
      Und du kommst ja sicher auch wieder mal hin, nehme ich an, und dann darfst DU mir lange Zähne machen!

      Löschen
  8. Da habt ihr aber echt ein Händchen für eure Kurzausflüge. Da müsste man einfach nur hinterherreisen wenn man nicht erkältet im Bett läge und Urlaub in Sicht wäre.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach du Arme, momentan liegt anscheinend die Hälfte der Bevölkerung mit Grippe im Bett :-(
      Gute Besserung wünsch ich dir!

      Löschen
  9. Rosa die gorizia. Meine mutter ist in gorizia geboren. Warst du dort auch schon? Meine mutter wird sich unheimlich freuen wenn ich ihr dein essen zeige

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      in Gorizia waren wir noch nicht - das ging sich bis jetzt einfach nicht aus. Ist aber eingeplant, vielleicht noch in diesem Jahr :-)

      Löschen